Podcast, Wirtschaft, Business, Fehlerfreude, Mut, Scheitern, Aufstehen, Unternehmer, Unternehmerinnen, Überwinden, Angst, Zurückfinden, Wachstum, Entwicklung Delphine Rotheneder - Nicht so geplant - MutmacherInnen

Episode 25

Delphine Rotheneder - Nicht so geplant

Direkt nach der Karenz wollte sich Delphine Rotheneder hoch motiviert in der Eventbranche selbständig machen. Sie hatte ihr Anstellungsverhältnis gelöst und wollte durchstarten. Und dann kam Corona. Die Verantwortung für ein kleines Kind half ihr den Kopf nicht in den Sand zu stecken. Aus erstem Hadern und Unsicherheiten entstand mit Hilfe von laufenden Aktivitäten auf Social Media recht schnell ein neuer Plan. "Sie entschloss sich, ihr Know-How und ihre Erfahrungen im Bereich Social Media zu nutzen und in diesem Bereich einen zweiten Start hinzulegen. Ihre Social Media-Beratungen erfreuten sich rasch großer Beliebtheit, mittlerweile gibt Delphine ihr Wissen auch in Kursen weiter.

https://www.facebook.com/rothimedia

https://www.instagram.com/rothi.media/

https://www.linkedin.com/in/delphine-rotheneder-93798a134/

https://www.youtube.com/channel/UC8_TSjWpB2i8Uv18MTBI32Q

Delphine hat übrigens auch einen eigenen Podcast, hört mal rein. "Social Media Tipps. Der Mutmach-Podcast"

About the Podcast

Show artwork for MutmacherInnen
MutmacherInnen
Die Bühne für's Stolpern und Wiederaufstehen

About your hosts

Profile picture for Claudia Felder-Fallmann

Claudia Felder-Fallmann

Ich bin selbstständige Psychologin und Unternehmensberaterin und berate Menschen und Unternehmen darin, wie sie gesund bleiben.

Es fasziniert mich immer wieder, wie stark Menschen sind und wie sie es schaffen nicht nur wieder auf zu stehen sondern sogar gestärkt hoch zu kommen. Ich freue mich in diesem PodCast solche Geschichten zu hören und zu begleiten.
Profile picture for Georg Brandenburg

Georg Brandenburg

Als Betreiber eines Coworking Spaces bin ich an Fehler gewöhnt. An meine eigenen, und ich erlebe natürlich hin und wieder auch Fehler meiner Mieter*innen mit. Mit der Zeit haben Fehler ein wenig an Schrecken verloren, gleichzeitig berühren mich die Geschichten, die damit verbunden sind.